Weiterempfehlen
Am Appenzeller Hackbrett

von Gäbi Lutz für 'Appenzeller Zeitung' vom 31. Dezember 1992

 

Zusammen mit der Einspielung „Am alte Silveschter z‘Urnäsch“ ist bei Cyrill Schläpfers CSR-Records auch die neue CD „Am Appezeller Hackbrett“ von Walter Alder erschienen. Der Bekannte Solist und Mitglied der Urnäscher „Alderbuebe“ geht bei dieser Aufnahme ganz neue Wege, indem er bekannte klassische Themen als „Einmann-Hackbrettorchester“ interpretiert. In bis zu acht Durchgängen wurden die vorliegenden Stücke im Mehrspurenaufnahmeverfahren aufgezeichnet. Walter Alder wurde vom vielseitigen Berufsmusiker Albrecht Ehl als Arrangeur und Aufnahmeleiter assistiert; bei den volkstümlichen Titeln begleitet der Toggenburger Akkordeonvirtuose Willi Valotti. Im ersten „einheimischen Teil“ der im Stadttheater St. Gallen aufgenommenen CD umrahmen zwei wunderschöne Innerrhoder Rugguserli Walter Alders Neukompositionen. Als virtuoses Bravourstück leitet der „Zirkus Renz“ dann über zu der Hackbrett-Adaptation klassischer Stücke von Bach, Mozart, Grieg, Verdi, Brahms und Charles Gounod.

Copyright © CSR Records