Weiterempfehlen

WALTER SCHELBERT

“Alperöslers-Walter” Schwyzerörgelimusikant und Uhrenmacher:  1911-1998


tl_files/csr/images/W_Schelbert21943kl (1).jpg
Walter Schelbert (Vorne Rechts) Goldplangg 1943


Lebenslauf


Ältester von den 16 Kindern des Wirte-Ehepaars des Restaurant Alpenrösli in Muotathal. Infolge Kinderlähmung war er kleinwüchsig, später wurde er deswegen vom Militärdienst befreit. Seine Eltern schenkten ihm schon als Bub ein Schwyzerörgeli. Nach der Schule fand er Arbeit in der damaligen Uhrenwerkstatt im Schachen, Muotathal und anschliessend durfte er in Döttingen (AG) die Lehre in diesem Beruf machen. Nach der Lehre eröffnete er im Elternhaus eine eigene Werkstatt mit Uhrenladen. 1960 zog er in den Aargau, wo er mit seiner Familie in Fahrwangen ein Haus kaufte und dort Werkstatt und Uhrenladen einrichtete. Dort lebte und arbeitete er bis zu seinem Tod 1998. Walter Schelbert war Jahrgänger von Rees Gwerder und die beiden hatten regen musikalischen Austausch bis ins hohe Alter.



Die vorliegenden Aufnahmen


Walter Schelbert spielt auf diesen Aufnahmen solo auf seinem Schwyzerörgeli, privat für Rees Gwerder aufgenommen in den 70er-Jahren. Wunderbarbar zur Geltung kommt sein 2-stimmiges Vorspiel. Diese Produktion hat grossen einen Seltenheitswert, da es vom Alpenröslers-Walter keine weiteren Tonbandaufnahmen oder Musikproduktionen gibt.

Veröffentlichungen bei CSR Records : 

 

flätt-hüntsch-sauft Dialekt-Hörbuch von Alois Gwerder, 2009, mit 19 Stücken gespielt von Walter Schelbert


Copyright © CSR Records